Blog

Bauen für die Ewigkeit?

Immobilien
Stadthaus Zürich

Früher hat man für die Ewigkeit gebaut. Bei den alten Ägyptern wortwörlich: Die Pyramiden sind über 2000 Jahre alt und tatsächlich für die Ewigkeit gedacht. Aber auch die Schweizer Altstädte zeugen davon, dass hier für die Ewigkeit gebaut wurde.

Peter Schwehr von der Hochschule Luzern plädiert in einem Gastkommentar in der Luzerner Zeitung dafür, bereits beim Bauen die Endlichkeit von Gebäuden einzuplanen. Gründe dafür gibt es aus seiner Sicht genügend - wie beispielsweise der immer schnellere Wandel unseres Alltages und damit die Art und Weise, wie wir wohnen, arbeiten und leben.

Gewsse Bauten mögen aus der Sicht der Denkmalpflege schützenswert sein - wenn dies aber ein Spital oder ein Altersheim ist und sich neue Pflegekonzepte nicht mehr umsetzen lassen, entstehen schwer lösbare Zielkonflikte.